Canon FD Objektive auf a7R2

Canon FD Objektive auf der SONY a7 – Vollformat-Objektive für unter 100€?

Liefern alte Canon FD Objektive auf Kameras der sony a7-Reihe brauchbare Ergebnisse?

Keine Lust alles zu lesen? Hier geht es direkt zum Fazit.

 

Als ich vor kurzer Zeit bei einem Bekannten war, erwähnte dieser beiläufig, dass er noch ein paar alte Objektive von seinen Eltern gefunden hat. Es hat sich herausgestellt, dass es sich dabei um Canon FD Objektive für analoge 35mm Kleinbildkameras handelt.

Ich habe schon des Öfteren davon gehört, dass man diese mit einem Adapter auf die Kameras der a7-Reihe von Sony benutzen kann. Also habe ich direkt einen Canon FD auf NEX Adapter bestellt. Diesen gibt es bspw. bei Amazon für unter 20 €.

Was kosten Canon FD Objektive?

Auch hier gibt es immer noch deutliche Unterschiede. Die richtig guten Gläser, wie bspw. das Canon FD 50mm f/1.2 L kosten teilweise deutlich über 500 €. Die beiden Objektive die ich bei meinem Kollegen gefunden habe, sind jedoch für unter 100 € zu haben!

Kann man dann wirklich gute Ergebnisse erwarten, wo selbst die billigsten manuellen Objektive für Sony E-Mount meistens noch mindestens knapp 400 € kosten?

Haptik und Qualität von Canon FD Objektiven

Canon FD 50mm vs sony FE 50mm

Das 50mm 1.4 von Canon ist kleiner als das sony Zeiss FE 55 1.8

Die Objektive sind, vor allem verglichen mit den teilweise riesigen Prime Objektiven für das spiegellose Vollformat-System von Sony, winzig klein. Das 28mm f/2.8 ist außerdem deutlich leichter als das 50mm f/1.4.

Beide fühlen sich alles in Allem aber wertig an. Besonders das 50mm hat einen sehr weit laufenden Fokusring, was eine genaue Fokussierung möglich macht. Die Blendenringe lassen sich auch gut verstellen und rasten auf den jeweiligen Blendenstufen ein.

Man merkt trotzdem, dass die Objektive schon etwas älter sind, da es beim Verstellen von Fokus oder Blende manchmal ein bisschen knirscht. Das liegt aber sicherlich auch am nicht mehr so neuwertigen Zustand der Objektive.

Sigma 35 1.4 vs Canon FD 28 2.8

Das 28 2.8 wirkt neben dem Sigma Art 35 1.4 winzig.

Zusammenfassend kann man aber sagen, dass die Objektive sehr handlich sind und sich trotzdem wertig anfühlen.

 

Gefällt dir dieser Artikel?

Wenn du diesen Artikel nützlich findest, kannst du ihn mit nur einem Klick auf der Social Media Plattform deiner Wahl teilen. Die Buttons dafür sind ganz unten. Außerdem kannst du dich in meinen kostenlosen Newsletter eintragen, um sofort über neue Foto-Reviews und Tutorials informiert zu werden.

Bildqualität

Um die Objektive nach höchsten Ansprüchen zu testen, habe ich sie auf meiner sony a7R2 mit 42 Megapixel Vollformat-Sensor getestet. Darauf wird jede Schwäche eines Objektivs sichtbar.

Schärfe

Beide Objektive haben eines gemeinsam: Die Canon FD Linsen sind bei Offenblende ziemlich matschig. Da Bilder bekanntlich mehr sprechen als 1000 Worte habe ich für beide Objektive eine komplette Blendenreihe gemacht, von Offenblende bis zur kleinsten Blende.

50mm f/1.4